2019

Golden-Score-Master Manfred Zöllner

26.01.2019. Judoka Manfred Zöllner siegte beim 11. Eurometropole Masters in Lille / Frankreich. In der Altersklasse M7 zeigte der ‚Trainer der BGS Emmerich e.V. wieder sein großes Kämpferherz. Das mit 22 Nationen und 643 Judoka großes Teilnehmerfeld entsprach dem Niveau einer Europameisterschaft. Den ersten Kampf in seiner Gewichtsklasse bis 81 KG gegen den Italiener Amelio di Nitto gewann der Judoka vom 1. Budokan Hünxe noch vorzeitig mit einer großen Außensichel (O-Soto-Gari) und musste im anschließenden Vorrundenkampf gegen den Engländer Lee Adam bestehen. Nach Ablauf der regulären Kampfzeit siegte Manni, wie er von vielen genannt wird, im Golden Scoregegen den Engländer und sicherte sich das Halbfinale gegen den Franzosen Dominique Dieusaert. Ein zweites Mal reichte die reguläre Kampfzeit nicht aus um den Franzosen zu besiegen und zwang beide im Golden Score die Entscheidung zu suchen. Nach gefühlten endlosen Minuten besiegte Manni wiederum seinen Kontrahenten und zog ins Finale ein. Dort stand er dem Franzossen Philippe Goujon gegenüber. Trotz allen Bemühungen konnte er den französischen Judoka nicht vor dem regulären Kampfende auf die Matte befördern. Die Entscheidung viel wiederum erst im Golden Score! Ein drittes Mal bewies der amtierende Weltmeister (M7, -81 KG), dass er konditionell auf der Höhe und durch seinen cleveren Kampfstil nur schwer zu bezwingen ist.
46063581935_ed4dd59516_o Lille 2 Halle Lille 2019
Fotos Halle und Podest: Thierry Albisetti

Weiterer Emmericher Judoka fährt zur Westdeutschen Meisterschaft

Super Tim | Weiterer Emmericher Judoka fährt zur Westdeutschen Meisterschaft
Velbert. Der Bezirk Düsseldorf veranstaltete am 03.02.2019 die Judo- Bezirkseinzelmeisterschaften der U15. Die BGS Emmerich e.V. nahm mit Fünf Nachwuchskräften daran teil. In der Gewichtsklasse über 66 Kg erkämpfte sich Tim Schwandt den Bezirksmeistertitel und löste das Ticket zu den Westdeutschen Meisterschaften. Im ersten Kampf geriet er zunächst in Rückstand und anschließend in einen Haltegriff. Durch eine gekonnte Befreiungsaktion gewann er im Gegenzug mit Haltegriff. Auch im zweiten Kampf geriet Tim in Rückstand, bewies jedoch Willensstärke und siegte mit einem Fußwurf (O-Soto-Gake). Das Finale gewann Tim souverän mit einem kleinen Fußwurf (Ko-Soto-Gake) und anschließendem Haltegriff. Das unterstützende Trainerteam mit Norbert Pommerin, Christopher Pittroff und Emile Schipper freuten sich für den jungen Judoka.
Kimi Schipper konnte bei seiner ersten BEM U15 mit zwei Siegen und zwei Niederlagen einen guten fünften Platz erreichen. Lisa-Marie Bamberg, Ben Schwandt und Jakob Stanislawski schieden im Doppelten-KO-System leider frühzeitig aus dem Turnier, zeigten jedoch gute Ansätze.
Einen Dank an Daniel Stanislawski für das Festhalten der schönen Augenblicke.
PS. Lieber Tim, uns freut es sehr, dass du Bezirksmeister geworden bist! Aber am meisten freut uns, wie du es geschafft hast und zwar mit Techniken die wir kürzlich besprochen und geübt haben. Dankeschön dafür vom Trainerteam.
01_edc02a61-c03c-4cd5-9165-02ca587246ad

Robin Schwandt fährt als Bezirksmeister zu den Westdeutschen Meisterschaften

Robin Schwandt fährt als Bezirksmeister zu den Westdeutschen Meisterschaften
Neuss. Am 02.02.2019 fanden in der Sporthalle des Alexander-von-Humboldt-Gymnasium die Bezirkseinzelmeisterschaften der Männer U18 statt. Die Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. schickte drei Nachwuchskämpfer auf die zwei 6 mal 6 Meter großen Kampfflächen. Das Trainerduo Manfred Zöllner und Dirk Schaap unterstützten die Kämpfer vom Mattenrand aus. Alle drei Judoka traten zum ersten Mal bei einer U18 Bezirksmeisterschaft an. Den ersten Kampf der Emmericher Nachwuchsjudoka bestritt Elefterhios Fassoulas. Sein Gegner schickte den erst Vierzehnjährigen vorzeitig in die Trostrunde, wo er den ersten Kampf mit einem Haltegriff gewinnen konnte. Den zweiten Kampf in der Trostrunde, um den Einzug ins kleine Finale (Kampf um Platz 3), verlor er durch eine kleine Unaufmerksamkeit und musste sich mit dem 9. Platz zufriedengeben.
Robin Schwandt begann mit einem Blitzstart und gewann seinen Kampf innerhalb von 9 Sekunden. Dritter im Bunde Kamil Helscher musste sich seinem ersten Gegner geschlagen gegeben. Robin und Kamil traten in der Gewichtsklasse bis 90 Kg an und mussten im letzten Kampf gegeneinander antreten. Beide Kämpfer kennen sich natürlich aus unzähligen Übungskämpfen im Verein gut und kennen die Stärken und Schwächen des Kontrahenten. Der Kampf ging jedoch nicht über die ganzen vier Minuten. Robin konnte mit einer kraftvollen Fußtechnik seinen Vereinskameraden überwältigen.
Der erste Bezirksmeister in der jungen Vereinsgeschichte des Emmericher Judovereins der Männer U18 heißt Robin Schwandt. Kamil Helscher belegte einen hervorragenden dritten Platz. Beide Qualifizierten sich damit zu den Westdeutschen Meisterschaften.
Als Königskampf konnten man auch den letzten Kampf der beiden Schwergewichtsklassen nennen. Die beiden Bezirksmeister der Gewichtsklassen bis 90 Kg und über 90 Kg traten in einem Freundschaftskampf gegen einander an. Auch diesen Kampf konnte Robin, zur Freude des Trainerteams, vorzeitig mit einem Haltegriff im Boden für sich entscheiden.
05_IMG_5780

BGS Emmerich e.V. bester Verein 2017 und 2018

Emmerich am Rhein. Bei den Judo-Kreismeisterschaften am 26.01.2019 in der Altersklasse U15 erkämpften sich die Judoka der BGS Emmerich e.V. insgesamt vier Kreismeistertitel, drei Vizekreismeistertitel und zwei Bronzemedaillen. Die Meisterschaft fand im Dojo an der Schulstraße 8 in Emmerich statt und diente als Generalprobe für die kommende Kreismeisterschaft, die im September 2019 durch den Verein ausgerichtet wird.

Kreismeister/in:
Eve Schaap
Jonas Görres Cemil-Can Ekinci
Tim Schwandt

Vizekreismeister/in:
Fatimata Sarr
Jakob Stanislawski
Kimi Schipper

Bronzemedaille:
Lisa-Marie Bamberg
Ben Schwandt

Somit qualifizierten sich alle Kämpfer für die Bezirksmeisterschaften, die im Februar stattfinden werden. Des Weiteren wurden die Jahrgangsbesten Judoka des Judo-Kreis-Kleve mit einer schönen Trophäe für Ihre Leistungen im vergangenen Jahr, vom Förderverein Unterer Niederrhein (FUN), ausgezeichnet. Für die BGS Emmerich e.V. durften folgende Nachwuchskämpfer den Glaspokal mit nach Hause nehmen:

Rania Qumachar | Jahrgang 2010
Alex Rollgeiser | Jahrgang 2009
Sally Schwandt | Jahrgang 2008


Natürlich wurden auch die erfolgreichsten Vereine des Kreises ausgezeichnet. Wie schon für 2017 erhielt die BGS Emmerich e.V. den größten Pokal für das Jahr 2018. Die Vereinsführung und das Trainerteam freuten sich über die Auszeichnung und legten mit der Kreismeisterschaft U15 wieder den Grundstein für die Titelverteidigung.

Kampftrainer des Nachwuchsteams Manfred Zöllner konnte bei der Kreismeisterschaft das Trainerteam nur aus der Ferne unterstützen, da er selber an den Judo Masters (Veteranen) in Lille (Frankreich) teilnahm. Mit vier siegen, dreimal im „golden Score“, sicherte er sich den ersten Platz auf dem Podest und rundetet den Tag damit vollkommen ab.

2f813017-12ab-4b17-8206-a005c08bfb71