Robin Schwandt fährt als Bezirksmeister zu den Westdeutschen Meisterschaften

Robin Schwandt fährt als Bezirksmeister zu den Westdeutschen Meisterschaften
Neuss. Am 02.02.2019 fanden in der Sporthalle des Alexander-von-Humboldt-Gymnasium die Bezirkseinzelmeisterschaften der Männer U18 statt. Die Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich e.V. schickte drei Nachwuchskämpfer auf die zwei 6 mal 6 Meter großen Kampfflächen. Das Trainerduo Manfred Zöllner und Dirk Schaap unterstützten die Kämpfer vom Mattenrand aus. Alle drei Judoka traten zum ersten Mal bei einer U18 Bezirksmeisterschaft an. Den ersten Kampf der Emmericher Nachwuchsjudoka bestritt Elefterhios Fassoulas. Sein Gegner schickte den erst Vierzehnjährigen vorzeitig in die Trostrunde, wo er den ersten Kampf mit einem Haltegriff gewinnen konnte. Den zweiten Kampf in der Trostrunde, um den Einzug ins kleine Finale (Kampf um Platz 3), verlor er durch eine kleine Unaufmerksamkeit und musste sich mit dem 9. Platz zufriedengeben.
Robin Schwandt begann mit einem Blitzstart und gewann seinen Kampf innerhalb von 9 Sekunden. Dritter im Bunde Kamil Helscher musste sich seinem ersten Gegner geschlagen gegeben. Robin und Kamil traten in der Gewichtsklasse bis 90 Kg an und mussten im letzten Kampf gegeneinander antreten. Beide Kämpfer kennen sich natürlich aus unzähligen Übungskämpfen im Verein gut und kennen die Stärken und Schwächen des Kontrahenten. Der Kampf ging jedoch nicht über die ganzen vier Minuten. Robin konnte mit einer kraftvollen Fußtechnik seinen Vereinskameraden überwältigen.
Der erste Bezirksmeister in der jungen Vereinsgeschichte des Emmericher Judovereins der Männer U18 heißt Robin Schwandt. Kamil Helscher belegte einen hervorragenden dritten Platz. Beide Qualifizierten sich damit zu den Westdeutschen Meisterschaften.
Als Königskampf konnten man auch den letzten Kampf der beiden Schwergewichtsklassen nennen. Die beiden Bezirksmeister der Gewichtsklassen bis 90 Kg und über 90 Kg traten in einem Freundschaftskampf gegen einander an. Auch diesen Kampf konnte Robin, zur Freude des Trainerteams, vorzeitig mit einem Haltegriff im Boden für sich entscheiden.
05_IMG_5780