Tim bei den Westdeutschen Meisterschaften

Tim Schwandt bei den Westdeutschen Meisterschaften U15
Dormagen.
Die höchste Ebene die ein Judoka in der U15 erreichen kann sind die
Westdeutschen Meisterschaften.

Tim Schwandt von der Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich musste sich für die Teilnahme an dieser Meisterschaft hochkämpfen.

Als Vizekreismeister im Judo-Kreis-Kleve gelang ihm auf seiner ersten Bezirksmeisterschaft der 2. Platz und qualifizierte sich somit für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften (WEM).

Das Trainerteam war vom Vizebezirkstitel des sympathischen und ruhig wirkenden Jungen Mann begeistert. Natürlich setzte die Teilnahme an der WEM dem Ganzen die Krone auf. Zusammen mit Trainer Dirk Schaap ging es in den Morgenstunden am 10.02.2018 zum Austragungsort nach Dormagen.
Der Ausrichter VdS Nievenheim bescherte den Nachwuchsjudoka ein tolles, gut organisiertes Event.
Der 70Kg-Kämpfer Tim musste in der Gewichtsklasse +66 Kg antreten und traf dort auf wesentlich schwerere Gegner. Nach einer halben Stunde Aufwärmtraining mit Tim Lange, der in der gleichen Gewichtsklasse antreten musste, traf er im ersten Kampf auf Marcel Graf vom Judoverein Brander TV.
Der am Ende Drittplatzierte Marcel G. spielte von Anfang an seine Routine aus und schickte Tim S. in die Trostrunde.
Wiederum traf er dort auf einen gut ausgebildeten Judoka, der am Ende im 18er Teilnehmerfeld den 5. Platz belegte. Leider hatte Tim keine Gelegenheit seine Stärken auszuspielen die ihm bei den Bezirksmeisterschaften den Vizemeistertitel einbrachte.
Enttäuscht waren der 12 Jährige Sportler und sein Trainer dennoch nicht. Die Teilnahme ist schon eine Ehre für einen so jungen Judoka, der die Judomatte erst vor 16 Monaten zum ersten Mal betreten hat.
Die gewonnene Erfahrung zählt und wird dem Judoka im nächsten Jahr eine kleine Hilfe sein.