Wir sind Vizestadtmeister von Bocholt

BGS Emmerich gewinnt U10 Wanderpokal und ist Vizestadtmeister von Bocholt

Bocholt. Startgleich mit Beginn der fünften Jahreszeit am 11.11.2017 wurden in Bocholt die offenen Stadtmeisterschaften im Judo ausgetragen. Vereine der beiden Judokreise Kleve und Coesfeld kämpften an diesem Wochenende um den Stadtmeistertitel. Für jede Altersgruppe und natürlich für den Gesamtsieg gab es einen Wanderpokal für die Vereine zu gewinnen. Insgesamt beteiligten sich 13 Judovereine an den beiden Austragungstagen. Die Budo-Gemeinschaft Senshu Emmerich sendete ihre Judoka für die Altersklassen U10, U13 und U15 nach Bocholt. Die Stärken des Vereins liegen noch in den jüngeren Altersgruppen. Mit Insgesamt fünf Stadtmeistertiteln und zehn Vizestadtmeistertiteln sicherte sich der Verein einen hervorragenden zweiten Platz bei der Gesamtwertung aller teilnehmenden Judovereine. Mit einem zweiten Platz im erst vierten Vereinsjahr hat die BGS Emmerich eine deutliche Duftmarke hinterlassen und freut sich schon im kommenden Jahr den Titelverteidiger herauszufordern 😊!


Hier geht es zu den Bildern.


IMG_0587 Kopie

Gesamtwertung der Stadtmeisterschaft Bocholt:

  1. Platz SC Budokan Bocholt 46 Punkte
  2. Platz BG Senshu Emmerich 42 Punkte
  3. Platz JC Kolping Bocholt 35 Punkte
  4. Platz JC Haldern 34 Punkte
  5. Platz BSG Kleverland 30 Punkte
  6. Platz Senshu Hau 26 Punkte
  7. Platz Bushido Dinslaken 25 Punkte
  8. Platz JC Velen-Reken 18 Punkte
  9. Platz DJK Rhede 17 Punkte
  10. Platz JC Asahi Emmerich 12 Punkte
  11. Platz Union Wessum 5 Punkte
  12. Platz TV Rees 4 Punkte
  13. Platz Blau Weiß Dingden 1 Punkt

In der Altersklasse U10 sicherte sich die BGS Emmerich den Wanderpokal zur Freude der jungen Judoka, die Ihre Trophäe stolz mit nach Emmerich nehmen durften.
Stadtmeister(in) wurden Sultan Erbek, Kimi Schipper, Aaliyah Jansen, Artöm Solovej und Alex Rollgeiser. Vizestadtmeister(in) wurden Cemil-Can Ekinci, Tim Schwandt, Leyla Jansen, Mia Schipper, Louis Siebeneicher, Jason Raatz, Noah Josefski, Luc Schaap, Kamil Helscher und Eleftherios Fassoulas.
Die Bronzemedaille sicherten sich Lisa-Marie Bamberg, Viktoria Miedzielski, Rania Oumachar, Maxime Perquin, Lina Gregorius, Rouven Skrypka, Collin Schawe, Devin Jansen und Marlon Derksen.
Gleichzeitig wurde das Turnier als Punkteturnier für den Judo-Kreis-Kleve gewertet. Durch das gute Abschneiden der Emmericher Judoka wird der Titelkampf um den „besten Verein 2017“ im Kreis-Kleve noch einmal richtig spannend.