Der Eltern-Rabauken Tag war klasse!

Auf das Bild klicken!
;-)


IMG_1227


Zu den Bildern geht es hier lang.


Bereits zum zweiten Mal fand am 27. April 2018 der “Eltern-Rabauken-Tag“ statt.
Mit dieser Aktion führt der Judoverein BGS Emmerich e.V. einmal im Jahr eine Veranstaltung durch, bei der die Kinder und Jugendlichen ihre Eltern und/oder Großeltern mit zum Training bringen und animieren mit zu machen.
Alle auf der Matte anwesenden Generationen haben sichtlich mit viel Spaß zusammen auf den Judomatten verschiedene Spiele und Übungen durchgeführt.
Nach der traditionellen japanischen Begrüßungszeremonie und einer kurzen Ansprache vom stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Schaap, moderierten Jenny Jansen und Oliver Siebeneicher die lustigen Spiele und brachten damit den Herz-Kreislauf der Anwesenden in Schwung. Im Anschluss sorgte Pressewart Sebastian Raatz -für diesen Tag als Grillmeister eingeteilt- noch für das leibliche Wohl der insgesamt 97 Teilnehmer.
Steaks, Würstchen, Geflügelfiltes und -würtschen fanden reißenden Absatz.

Es entstand eine lockere und offene Atmosphäre die durch das gemeinsame Training und Essen entstand. Diese führte zu angeregten Gesprächsrunden nach dem sportlich aktiven Teil. Gerade diese lockere Atmosphäre wurde in der Vergangenheit schon genutzt um Vereinsfunktionäre zu gewinnen und an sowie in den Verein zu binden.
Insbesondere wird die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund mit dieser Aktion sehr erleichtert. Der gegenseitige Respekt -gerade beim Grillen- (Geflügel- und Schweinefleisch wurden getrennt) baute hier mehr Brücken denn ein Hindernis und löschte sogar, wie selbstverständlich, mögliche Vorurteile aus.

Mit diesem Konzept bewarb sich der Verein beim Landessportbund NRW, der ab April 2018 mit dem Aktionsjahr „TAGE DER EHRE – 365 Aktionen fürs Ehrenamt“ startete, zu dem alle Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes NRW und ihre angeschlossenen Vereine ausdrücklich aufgerufen wurden.
Offen und gezielt wurde über das Ehrenamt, dessen Anerkennung und Wertschätzung gesprochen.
Den ehrenamtlich und freiwillig Engagierten verdankt der Judoverein seinen gesellschaftlichen Stellenwert und seine Unabhängigkeit. Die Sportvereine sind das Herz des Sports. Seine Seele jedoch sind die vielen ehrenamtlich Engagierten, die sich tagtäglich mit viel Leidenschaft für den Verein einsetzen.
Für die Nominierung „TAGE DER EHRE – 365 Aktionen fürs Ehrenamt“ erhält der Judoverein 500,00 EUR für die Vereinskasse vom Landessportbund NRW. Geld, das der Verein gut gebrauchen kann. Um den Judosport weiter in der Rheinstadt voranzubringen, wird eine Investition im fünfstelligen Bereich vorbereitet, um zukünftige Judo-Meisterschaften in Emmerich am Rhein austragen zu können.
Auch ist es nach wie vor möglich eine oder gar mehrere „Mattenpatenschaft(en)“ zu übernehmen.