Vom Weltkulturerbe über Hochseilgarten zur Weltraumtoilette

Am Samstag, den 08.07.2017 durften alle Jugendlichen der U15 kostenlos an einem Tagesausflug teilnehmen.
Dieser Tagesausflug dient natürlich auch der Integration unserer Mitglieder im Verein.

Das Ziel unseres Ausflugs war streng geheim
und wurde vorher nicht verraten. ;-)

Treffpunkt war der Bahnhof in Emmerich.
Unsere
Zielstadt Köln erreichten wir um 10:15 Uhr mit der Bahn.

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands, liegt direkt am Rhein und ist bekannt v.a. durch den imposanten Kölner Dom.
Dieser ist über 157 Meter hoch und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und steuerten direkt darauf zu. Dirk und Jenny waren sehr erstaunt, wie viele Jugendliche aus der Gruppe noch nie am und im Dom waren. Die Jugendlichen durften den Dom und das umliegende Geschehen selbstständig erkunden und waren von der Atmosphäre und dem Bauwerk begeistert.

Anschließend kämpften wir uns mit Bus und Fuß zu unserem nächsten Ziel. Die Jugendlichen sollten von diesem Ausflug schließlich auch ein bisschen Wissen mit nach Hause nehmen. Aus diesem Grund entschloss sich unsere Jugendwartin Jenny in der Planung zu einem Museumsbesuch der besonderen Art.

Das
Odysseum Köln ist das erste Abenteuermuseum und einzigartig in Deutschland.
Ein riesiger, interaktiver Abenteuer-Wissenspark!

Auf
5.500 Quadratmetern Experimentierfläche
konnten unsere Judoka in vier detailliert gestalteten Erlebniswelten selbst zum Abenteurer und Entdecker werden.

Gemeinsam gingen wir bei 150 Erlebnisstationen auf eine interaktive und spannende Forschungsreise:

Von der Entstehung des Lebens, über faszinierende Technik, bis hin zu komplexen Phänomenen wie Globalisierung und Klimawandel.
Mitmachen und Anfassen waren ausdrücklich erwünscht!

Im dortigen
Hochseilgarten hatten alle besonders viel Spaß 😊.

Und wer noch nie einen Drehkollaps erlebt hat, dem können wir den
Astronautenprüfungsroboter empfehlen.

Mit neuen Eindrücken beladen, ließen wir uns in einer Pizzeria an der Kölner Rheinpromenade eine leckere Pizza mit kühlem Getränk schmecken.

Gemütlich ging es dann wieder Richtung Hauptbahnhof. Dank der deutschen Bahn kam die Gruppe dann noch in den Genuss mit dem Flagg-Schiff (Doppelstöckiger IC) die Heimreise anzutreten.

Um 20.00 Uhr warteten schon viele Eltern, um ihre Schützlinge am Emmericher Bahnhof in Empfang zu nehmen.


Allen hat es richtig Spaß gemacht! Auch sind wir wieder ein bisschen näher zusammengerückt und schlauer sind wir natürlich auch geworden.

Eine Idee für den nächsten Ausflug der U15 ist auf dieser Fahrt auch schon geboren worden.

Vielen Dank an das Orgateam Jenny, Emile und Dirk.

BGS EMMERICH, Judo and more!

Hier geht es zu den Bildern.

image1